Vortrag ABGESAGT: Keltische und römische Eliten im zürcherischen Furttal
Der Vortrag ist abgesagt.

Beat Horisberger, Kantonsarchäologie Zürich

Zwischen 2009 und 2014 führte die Kantonsarchäologie Zürich im Auftrag des Bundesamts für Strassen (ASTRA) am Fuss des Gubrists in der Gemeinde Regensdorf umfangreiche Rettungsgrabungen durch. Auf einer Fläche von insgesamt 12’500 m2 konnte dabei eine erstaunliche Dichte von Befunden aus z.T. in der Region, aber auch überregional noch wenig bekannten Zeitepochen dokumentiert werden.

Von grosser Bedeutung sind spätlatènezeitliche Brandgräber, die sich durch zwar fragmentarisch er-haltene, aber sehr qualitätvolle Beigaben auszeichnen. Weitere Brandgräber stammen aus römischer Zeit. Fundamente von Grabdenkmälern unterstreichen die gesellschaftliche Stellung der im Areal Be-statteten. Siedlungsbefunde dieser Zeitepochen dürften zu einem Gehöft bzw. zu einem typischen Gutshof gehört haben. Gräber und Siedlungsreste legen eine Standortkontinuität einer als aristokra-tisch zu bezeichnenden Elite nahe. Ein wichtiger Faktor bei der Wahl des Siedlungsplatzes war sicher eine am Hangfuss vorbeiführende Strasse, die im Bereich der Fundstelle gefasst wurde.


Covid-19:Der Vortrag kann nicht stattfinden

17.11.2020 – 00:00 Uhr